Osteopath Mönchengladbach gesucht?


Was ist eigentlich ein Osteopath?

Osteopath in Moenchengladbach Zentrum

Sie wohnen in Mönchengladbach und fragen sich "Was macht ein Osteopath?" In Osteopath stecken die griechischen Wurzeln "Osteon", dies bedeutet "Knochen" und "Pathos" = "Leiden". Ein Osteopath ist ein Therapeut, der mittels manueller, d. h. mit den Händen durchgeführter Untersuchungen durch Ertasten Blockaden im Körper aufspüren kann. Der Gedanke hinter Osteopathie ist, dass durch eine Blockade in den Muskeln oder Faszien, die Blutgefäße und andere Zellen des Körpers nicht mehr genügend versorgt werden. Durch die "sanfte" Lösung der Blockaden mittels Hand- und Fingerdruck, ist der Durchfluss wieder gewährleistet und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.

 

Das deutsche Recht schreibt vor: Damit ein Osteopath am Körper des Patienten arbeiten darf, Diagnosen stellen und ihn behandeln darf, muss er Heilpraktiker oder approbierter Arzt sein. Er muss fundierte Kenntnisse über menschliche Anatomie und Physiologie aufweisen. Es gibt keine festgelegten staatlichen Ausbildungsrichtlinien für den Beruf des Osteopathen, und der Begriff "Osteopathie" ist kein gesetzlich geschützter Begriff.

 

Das Wichtigste in Kurzform:

  • für die Diagnose und Behandlung muss ein Osteopath Heilpraktiker oder Arzt sein
  • Osteopathen lösen mit manuellen Techniken Blockaden
  • Osteopath ist kein geschützter Begriff und es gibt keine einheitliche Ausbildung. Verschiedene Osteopathieschulen bieten verschiedene Osteopathie-Diplome an. 

Warum bezeichnen wir uns nicht als Osteopath Mönchengladbach?

Rechtlich ist es erforderlich, Heilpraktiker oder Arzt zu sein. Der Heilpraktiker ist vom deutschen Medizinrecht befugt, Patienten zu untersuchen, Diagnosen zu stellen und Behandlungen durchzuführen. Wir haben aus der Vielzahl der Methoden für uns die wirksamsten Osteopathie Methoden herausgefiltert. Osteopathie, Schmerztherapie, Faszientherapie, Manualtherapie und Naturheilkunde bieten wir in Mönchengladbach an. Das Beste aus allem, damit es Ihnen besser geht. 

 

Schreiben Sie mir

Niessen Osteopath in Moenchengladbach
Friedbert Niessen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Weiter zum Thema Osteopathie & Krankenkasse

Geschmeidig und ohne Schmerzen bewegen wie ein Tiger.


Begriffslexikon

 

Bandscheibenvorfall

Eine Bandscheibe besteht aus einem faserartigen Ring und einem Gallertkern. Durch Fehlbelastungen oder Überbelastung kommt es zu feinen Rissen, so dass der Gallertkern austreten kann. Dies bereitet Schmerzen. Je mehr Gallertmasse austritt, desto länger dauert es, bis sie vom Körper wieder abgebaut wird. Manchmal ist eine Operation nötig.

 

Vorbeugende Maßnahmen gibt es nicht. Wichtig ist aber für den Körper eine Kräftigung der Muskulatur von Rücken- und Bauch. 

Je nach Stadium des Bandscheibenvorfalls kann es zu unterschiedlichen Symptomen kommen. Taubheit, Kribbeln, Gefühlsstörungen, bis hin zu Lähmungen. 

Bursitis

Eine Bursitis ist eine Schleimbeutelentzündung. Ein Schleimbeutel ist eine Art Tasche an einem Gelenk, die ermöglicht, dass Gelenke reibungsfrei gegeneinander zu gleiten. Es kann immer wieder einmal zu Schleimbeutelentzündungen kommen.

Chronifizierung

Eine Chronifizierung bedeutet, dass eine Erkrankung oder Schmerzen dauerhaft oder ohne große Unterbrechung auftreten.

Fersensporn

Ein Fersensporn ist eine knöcherner Auswuchs an einem Muskelansatz. Sie entstehen durch Überlastung oder durch schlechte Schuhe.

Karpaltunnelsyndrom

Zwischen Hand und Unterarm gibt es einen Kanal, der die Sehnen umschliesst. Dieser wird Karpaltunnel genannt. Beim Karpaltunnelsyndrom sind häufig die Hände und Sehnen betroffen. Es kommt zu Kribbeln, Taubheitsgefühl, steifen Fingern oder dumpfen Schmerzen in der Hand. Es ensteht durch einseitige Belastung der Muskeln und Sehnen. Vorbeugen kann man durch regelmäßige Entspannung und Übungen.

Mausarm

Wer den ganzen Tag am Computer arbeitet leidet manchmal an einem sog. Mausarm. Der Mausarm wird auch Repetitive Strain Injury Syndrome genannt. Er entsteht durch einseitige Belastung des Arms durch die Handhabung der Computermaus. Symptome können sein: Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühl. 60 % aller Menschen, die mehr als 3 Stunden vorm PC sitzen klagen über Beschwerden. Wichtig sind regelmäßige Pausen und Übungen, um die verspannten Muskeln zu entspannen. Eine psychotherapeutische Begleitung wird auch oft empfohlen.

Muskelzerrung

Bei einer Muskelzerrung kommt es im Gegensatz zum Muskelfaserriss zu keinem Reissen der Muskelfasern, nur zu einer Überdehnung.

Verstauchung

Eine Verstauchung ist eine Verletzung einer Gelenkkapsel oder eines Bandes. Typisch ist ein Anschwellen und ein sichtbarer Bluterguss. Maßnahmen sind Kühlen, ruhig stellen und hoch lagern.